Startseite Programm

Alle Infos zur Veranstaltung

Orientalisches Institut

Die Achse Halle/Leipzig-Buchara. Eine west-östliche Beziehung im frühen 20. Jahrhundert

18:00 bis 18:30 Uhr Vortrag

Zu den Umständen, unter denen sich um 1900 eine merkwürdige Fernbeziehung zwischen Halle und Buchara herausbildete, zählen der Kolonialismus, die seit dem 19. Jahrhundert aufkommende „Persianer-Mode“, das Interesse kapitalkräftiger deutscher Unternehmen, sowie die Idee einer eigenen Tierzucht von „Persianischen Schafen“ in Halle. In dem Vortrag werden diese Verflechtungen ausführlicher geschildert.

Referent Wolfgang Holzwarth
Veranstaltungsort Orientalisches Institut, Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft, Seminar füe Christlichen Orient und Byzanz, Seminar für Judaistik/Jüdische Studien, Mühlweg 15

Infos zum Veranstalter

Webseite: http://www.orientphil.uni-halle.de

Drucken

Haltestelle Haltestelle Nr. 5:
Mühlweg